Der 5. Tage – Zuflucht bis Harkhof 20 km

Meine letzte Etappe und sie war sehr schön. Es war warm und trocken, eine angenehme Distanz und moderate Anstiege. Deshalb ging es heute für mich auch erst 08:30 los.

   
   
Ein letztes Mal den Rucksack packen Füße mit Pflaster versorgen und auf geht’s. Und heute ging es wirklich gut und mit nur wenig Anstrengung. Es gab auf der Etappe einige schöne Ausblicke, aber auch viele Passagen im Wald. Das war mir bei der Sonne aber auch sehr angenehm. Und ich muss sagen es war wirklich eine sehr schöne Etappe. Vielleicht mache ich ja irgendwann dort weiter in Richtung Basel.

   
   
Mein erstes Fazit ist, dass die Tour ein kleines Abenteuer für mich war. Ich habe viel über mich selbst gelernt, über Willensstärke und was man damit erreichen kann. Aber es gab natürlich auch Momente in denen ich mich gefragt habe was ich da mache, warum ich das überhaupt mache und aufgeben wollte. Letzten Endes muss ich aber sagen, dass ich keinen Schritt bereue sondern froh bin dieses Abenteuer erlebt zu haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.