Orient Safran-Zwiebel Marinade

Diese Marinade ist wahnsinnig gut und passt perfekt zu Hühnchen-Spießen. Die Zutaten vermischen und mit dem Fleisch am besten über Nacht einwirken lassen. Die Zwiebelringe kann man super mit auf dem Spieß verarbeiten.

  • 2 große Zwiebeln in Scheiben
  • 10 Stängel Koriandergrün fein gehackt
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 Döschen Safranfäden (2x 0,1g)
  • 1 TL Kurkuma
  • 2 EL Curry Mischung eurer Wahl
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer

Rhabarberkuchen

Zu nächst 1 Liter Vanillepudding vorbereiten und etwas abkühlen lassen. Den Rhabarber schälen, in kleine Stücke schneiden, einzuckern und 30min ruhen lassen. Vor der Weiterverarbeitung den Rhabarbersaft abgießen.

Den Teig aus allen Zutaten zusammenrühren und in der gefetteten Springform 15min bei 180°C Umluft vorbacken und danach 30min abkühlen lassen.

Auf den Kuchen nun den Vanillepudding aufschichten, sowie die Rhabarberstücke gleichmäßig verteilen und eindrücken. Zum Abschluss eine leichte Schicht Zucker zum Karamellisieren drübergeben und 20min Fertigbacken. Wer mag, kann für die letzten 5-10min den Obergrill dazuschalten.

  • 800g Rhabarber
  • 1 Liter Vanillepudding
  • 200g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 80g Zucker
  • 60ml Öl
  • 200ml Sojasahne
  • 2 Pkg Vanillezucker
  • 1 Pkg Backpulver

95136611_10216859645586653_8422102014695047168_o.jpg

Vanillepudding vegan

Einen Teil der Sojamilch mit den restlichen Zutaten zu einer Creme anrühren. Den Rest der Milch erwärmen, die Creme unterrühren und zum Kochen bringen, dabei ständig weiter rühren. Fertig!

  • 1 Liter Sojamilch
  • 100g Speisestärke
  • 80g Zucker
  • Vanillezucker oder Vanillearoma oder echte Vanille
  • 1 Prise Kurkuma zum Färben
  • 1 Schuß Zitronensaft

Flüssiger Schokokuchen

Angepasstes Rezept nach Tom Merkle für 5-6 Küchlein:

  • Ofen auf 230C vorheizen
  • 200g Schoki (60-70%) mit 160ml Olivenöl langsam schmelzen
    (Wenn die Schokolade weniger Prozent hat, das Öl reduzieren)
  • 75g Mehl und 75g Zucker unterrühren mit einem Teelöffel Backpulver
  • 3 Eier schaumig schlagen und unterrühren
  • 6-7 Minuten in Steingut Förmchen ausbacken

 

Kalte Paprikasuppe

Für 6 Personen:

  • 12 rote Paprika
  • 1 große Papaya
  • 1 große Zwiebel
  • Romana-Salatherz
  • Salz, Pfeffer, Zucker, Olivenöl, Weißweinessig

Paprika klein schneiden, mit etwas Wasser pürieren und mit den Gewürzen, Öl und Essig abschmecken. Die Papaya würfeln, Zwiebeln und Salat in Streifen schneiden. Die Zutaten auf den Tellern anrichten und die Paprikasuppe drüber geben.

Dänischer Fischeintopf

  • 250 g Lachsfilet
  • 250 g Rotbarschfilet
  • 1 Paprikaschoten, gelb, gewürfelt
  • 1 Fleischtomaten, filetiert und gewürfelt
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • 125 g Champignons, halbiert
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Soja-Sahne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz, Petersilie

Die Schalotten mit den Champignons und der Paprika anschwitzen. Brühe und Soja-Sahne angießen und vorsichtig zum Kochen bringen. Grob gewürfelte Fischfiletstücke dazu geben und 5 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Cayennepfeffer würzen und abschmecken.

Tomatenwürfel unterheben, etwas anwärmen, aber nicht mehr kochen lassen.

Mit gehackter Petersilie garnieren.

Omas Kartoffelsalat

  • 2 kg Kartoffeln, festkochend
  • 150 g Zwiebeln
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • 3 EL Essig, milder
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer, Zucker
  • 250g Mayonnaise
  • 5 Eier, wachsweich gekocht
  • nach Belieben Fleischwurst, Gewürzgurken, Tomaten, Petersilie

Pellkartoffeln schon am Vortag kochen, noch warm schälen und abgedeckt kühl stellen.

Am nächsten Tag die Pellkartoffeln in dünne Scheiben schneiden und mit den ganz fein gehackten Zwiebeln mischen. Brühe, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen.

Etwas abkühlen lassen und dann über die Kartoffeln gießen. Kurz einziehen lassen und dann die weiteren Zutaten kleingeschnitten dazugeben. Gut durchziehen lassen und erst vor dem Servieren die Mayonnaise unterheben.

Mit Eiern, Tomaten, Gewürzgurken und Petersilie nach Wunsch garnieren.

 

Kaiserschmarrn

Für 4 Personen:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100g Dinkelmehl
  • 180g Zucker
  • 130ml Öl
  • 160ml Soja-Sahne
  • 4 EL Rosinen
  • Feuerfeste Bratpfanne für den Backofen

Zuerst den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Eier trennen und die das Eiweiß mit einer Prise Salz und 40g Zucker steif schlagen. Die Eigelb mit 40g Zucker schaumig rühren und 50ml Öl dazugeben. Mehl und Soja-Sahne zu einem glatten Teig verrühren und dann vorsichtig mit Eigelb und Eischnee vermengen.

Die feuerfeste Pfanne mit 30ml Öl fetten und den Teig einfüllen, mit Rosinen bestreuen und 12 Minuten in der Ofenmitte backen. Den Kaiserschmarrn kurz abkühlen lassen, aus der Pfanne stürzen und mit 2 Gabeln in kleine Stücke zerreissen. In der Pfanne 50 ml Öl und 100g Zucker vorsichtig karamellisieren, die Kaiserschmarrn Stücke durch den Karamell ziehen und mit Puderzucker bestreuen.

Schmeckt am Besten warm und mit Apfelmus.